Datenschutzhinweise für die Aktivierung von WebUntis Plattform Integrationen

Über die WebUntis-Plattform können Drittanwendungen (“Integrationen”) in WebUntis aktiviert und eingebunden werden. Für diesen Zweck ist es mitunter nötig personenbezogene Daten mit dem Drittanbieter auszutauschen.
Diese Aktivierung hat Datenschutz-rechtliche Folgen.

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen diesbezüglich weitere Informationen zur Verfügung, damit Sie informierte Entscheidungen treffen und Ihren Datenschutz-rechtlichen Verpflichtungen als Verantwortliche für die Verarbeitungen personenbezogener Daten im Schulbetrieb nachkommen können.

Was bei der Aktivierung von Integrationen zu beachten ist

Durch die Aktivierung wird der Integrationspartner auf Ihre Weisung hin zum Empfänger und Vearbeiter von personenbezogenen Daten in Ihrer Verantwortung. Stellen Sie daher sicher, dass der Integrationspartner als Auftragsverarbeiter geführt wird und ein dementsprechendes vertragliches Verhältnis besteht. Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Sie unterzeichnen einen Auftragsverarbeiter-Vertrag ("AVV") mit dem Integrationspartner, oder
  • Untis nimmt den Integrationspartner selber als Sub-Auftragsverarbeiter (zwecks Betrieb und Bereitstellung der Integration für Sie) auf. In diesem Fall ist für Sie nichts weiter zu tun. Dieser Fall gilt aktuell für folgende Integrationen:
    • Untis Development Schuljahreskalender (vormals Classyplan)
    • eAssistent Messenger
    • IServ Messenger
    • Klassengeld
    • Sdui Messenger
    • Teachino

Integrationspartner, welche Untis selber als Sub-Auftragsverarbeiter nimmt, sind auch im aktuellen AVV zwischen Ihnen und Untis angeführt. Diesen finden Sie unter https://www.untis.at/dsgvo.

 

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung

Untis GmbH
Belvederegasse 11 
A-2000 Stockerau
UID ATU69811938, FNr 437283p, Landesgericht Korneuburg 

T: +43 2266 62241
M:  
W: www.untis.at