Der Umstieg auf Untis 2023

Wichtige Hinweise für Anwender*innen! Bitte lesen Sie die folgenden Hinweise gründlich durch. Sie betreffen den idealen Zeitpunkt für die Installation von Untis 2023 und haben unmittelbare Auswirkungen auf den Beginn des Schuljahres 2022/2023.

Liebe Anwenderinnen und Anwender von Untis,  

aktuell bereiten wir uns auf die Veröffentlichung  von Untis 2023 vor. Wie immer bringt die neue Version zahlreiche neue Funktionen und Möglichkeiten mit sich. Gerne laden wir Sie auch auf diesem Weg ein, sich über die Neuerungen in Untis 2023 auf unseren Anwendertreffen zu informieren. Melden Sie sich hier direkt an.  

Mit Untis 2023 verändern wir grundlegend die Schnittstelle zwischen Untis und WebUntis.

Eine Veränderung, die Untis 2023 mit sich bringen wird, macht allerdings diese Vorab-Information an Sie erforderlich.

Damit wird der Datenaustausch zwischen Untis und WebUntis verbessert. 

Unterrichte, Vertretungen, Buchungen, etc. werden zuverlässiger abgeglichen als bisher. 

Der Kern der neuen Schnittstelle ist eine neuartige Identifikation von Unterrichten in WebUntis. Mit Untis 2023 führen wir hier das Konzept der „Lehrveranstaltungs-ID (LvID)“ ein. Dieses Konzept stellen wir Ihnen auf unseren diesjährigen Anwendertreffen im Detail vor. 

Weil wir von der Qualität unserer neuen Schnittstelle überzeugt sind, möchten wir natürlich möglichst viele Schulen bzw. Anwenderinnen und Anwender in die Lage versetzen, die neue Schnittstelle ab dem
Schuljahr 2022/2023 nutzen zu können.

Dazu beachten Sie bitte Folgendes:
Bereits beim ersten Export der Stammdaten eines neuen Schuljahres aus Untis nach WebUntis wird in WebUntis das entsprechende neue Schuljahr angelegt. 

Ab sofort prüft WebUntis, ob der Export des neuen Stundenplanes aus Untis 2023 oder einer älteren Version stammt. 

Stammt der Export aus Untis 2023, legt sich WebUntis auf die ausschließliche Nutzung der neuen Schnittstelle fest. Das ist gut.👍 

WICHTIG:
Daher ist es in diesem Jahr von größter Bedeutung, dass Sie Untis 2023 Installieren, BEVOR Sie die Stammdaten für das Schuljahr 2022/2023 erstmals nach WebUntis exportieren.

Ein Wechsel von der alten auf die neue Schnittstelle ist während des laufenden Schuljahres NICHT MÖGLICH!
(Der nächstmögliche Wechselzeitpunkt wäre dann der Beginn des Schuljahres 2023/2024)

Stammt der Export dagegen aus einer älteren Version (z.B. aus Untis 2022), wird für das kommende Schuljahr die Nutzung der alten Schnittstelle festgelegt. Das wäre schlecht(er)👎.

Es ist selbstverständlich MÖGLICH, den Stundenplan für das kommende Schuljahr noch mit Untis 2022 zu erstellen. Vor dem Erstexport nach WebUntis MUSS dann aber Untis 2023 installiert werden.  

Bitte beachten Sie dabei, dass der Umstieg auf Untis 2023 an allen Rechner einer Schule zeitgleich gemacht werden muss. 

Für den Umstieg in Untis MultiUser-Systemen haben wir eine separate Anleitung formuliert, die hier abrufbar ist.

Wenn die Rechner Ihrer Schule von einem zentralen IT-Dienstleister oder direkt vom Schulträger betreut werden, nehmen Sie hier bitte rechtzeitig Kontakt auf, um die Installation von Untis 2023 zu veranlassen.

Sollten Sie bereits zum jetzigen Zeitpunkt das neue Schuljahr in WebUntis angelegt haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an support(at)untis-niedersachsen.de mit dem Betreff „WebUntis: neues Schuljahr 22/23 bereits angelegt“.

Bei allen Fragen zu den Hinweisen in diesem Schreiben sprechen Sie uns jederzeit gerne an.

Ihr Kontakt zum Support: 

Telefon: 0511 / 450651-12 

E-Mail: support(at)untis-niedersachsen.de 

https://www.untis.at/niedersachsen/hilfe-support

Herzliche Grüße vom Team der Untis Niedersachsen

Untis Niedersachsen - Wir machen’s einfach.