Best practice gesucht: wir mit ehemaligen Kollegen umgehen

Benützen Sie dieses Forum für Fragen zum Standardpaket von Untis bzw. zur Stundenplanung.

Please feel free to post in english language in any Forum
Antworten
Benutzeravatar
cniehaus
Beiträge: 257
Registriert: 22. Dezember 2015, 15:52

Best practice gesucht: wir mit ehemaligen Kollegen umgehen

Beitrag von cniehaus » 8. Oktober 2018, 19:46

Wie bei jeder Schule gehen bei uns jedes Jahr Kollegen in Rente oder werden versetzt. Das passiert zum Teil logischerweise auch zum Halbjahr oder auch Mal von jetzt auf gleich.

Bei uns haben alle aktiven Kollegen die Personalnummer 1, alle anderen die 6 (2-5 nutzen wir glaube ich nicht, warum auch immer).
Dazu setzen wir die Kollegen, die von PN 1 auf PN 6 wechseln auf inaktiv, damit sie z.B. nicht mitgedruckt werden und nicht zu Webuntis exportiert werden.

Alle paar Jahre löschen wir dann Kollegen, die schon länger weg sind.

Ich versuche zur Zeit, unsere Prozesse zu verstehen und vielleicht auch zu verbessern. Daher die Frage an die Allgemeinheit: wie gehen anderen Schulen mit Ehemaligen um? Nutzt ihr mehr als 2 Personalnummern und wenn ja, wozu?
Gruß
Carsten Niehaus
KGS Rastede

quiclic
Beiträge: 927
Registriert: 28. April 2015, 08:09
Kontaktdaten:

Re: Best practice gesucht: wir mit ehemaligen Kollegen umgehen

Beitrag von quiclic » 8. Oktober 2018, 20:38

Die Personalnummern der Lehrer sind der Schule eigentlich völlig egal. Wir haben nur von ganz wenigen Kollegen - warum auch immer - überhaupt eine Personalnummer im Schulverwaltungsprogramm (NICHT Untis!) gespeichert. Die steht halt auf der Gehaltsabrechnung und ist nur dem Landesamt für Besoldung und Versorgung Baden-Württemberg wichtig bei Anträgen usw...

Versetzungen/Abordnungen/Reduktionen/Freistellungen/Teilzeit/Elternzeit läuft in Baden-Württemberg alles über online-Systeme. Da kann man eh' nur "seine" Lehrer auswählen. Die Personalnummer steht natürlich irgendwo beim Datensatz, aber das ist mir als Schule herzlich egal.

Ich meine auch, dass die Personalnummer sich nicht ändert, wenn man pensioniert wird. Manche kriegen ja mehrere Pensionen (Witwenpension, ...)

Neulich erzählte mir jemand von einem Bürgermeister, der nach seiner Amtszeit pensioniert wurde und dann noch ein Kind bekam. Da hat die Software wohl das Spinnen angefangen :-) Dabei war er erst 45 Jahre alt oder so...

Auch wir setzen die Kollegen in Untis/WebUntis/Schulverwaltungsprogramm auf inaktiv. Die Sekretärin hat glaube ich eine extra Excel mit der sie die Pensionäre anschreibt, wenn Veranstaltungen für sie angeboten werden: Personalveranstaltung, Vorträge, Ehemaligentreffen...

Gruß aus Baden-Württemberg
Marc Fehrenbacher, Feintechnikschule, Baden-Württemberg

sportfan_fcb
Beiträge: 383
Registriert: 1. Juni 2010, 19:33

Re: Best practice gesucht: wir mit ehemaligen Kollegen umgehen

Beitrag von sportfan_fcb » 10. Oktober 2018, 18:47

In NRW benötigen wir die PN der Kolleginnen und Kollegen beispielsweise für die Mehrarbeitsabrechnung. Aus diesem Grunde wird sie in Untis eingepflegt. Alle Kolleginnen und Kollegen, die uns aus verschiedenen Gründen verlassen, werden dann gelöscht.
Welche Gründe sollten gegen eine Löschung sprechen?

Benutzeravatar
cniehaus
Beiträge: 257
Registriert: 22. Dezember 2015, 15:52

Re: Best practice gesucht: wir mit ehemaligen Kollegen umgehen

Beitrag von cniehaus » 10. Oktober 2018, 20:35

sportfan_fcb hat geschrieben: Welche Gründe sollten gegen eine Löschung sprechen?
Wenn ein Kollege zum Halbjahr geht muss ich ihn ja mindestens noch bis August behalten, weil er ja im aktuellen Schuljahr aktiv war.
Gruß
Carsten Niehaus
KGS Rastede

sportfan_fcb
Beiträge: 383
Registriert: 1. Juni 2010, 19:33

Re: Best practice gesucht: wir mit ehemaligen Kollegen umgehen

Beitrag von sportfan_fcb » 13. Oktober 2018, 11:53

Alle paar Jahre löschen wir dann Kollegen, die schon länger weg sind.

Ich versuche zur Zeit, unsere Prozesse zu verstehen und vielleicht auch zu verbessern. Daher die Frage an die Allgemeinheit: wie gehen anderen Schulen mit Ehemaligen um? Nutzt ihr mehr als 2 Personalnummern und wenn ja, wozu?
Mein Beitrag bezog sich auf den 1. Satz!
Während eines Schuljahres werden die abgehenden Kollegen natürlich nicht gelöscht, damit deren Unterricht nicht gelöscht werden.
In WebUntis sind sie ebenfalls schon eingepflegt!
Aber zum Schuljahreswechsel lösche ich sie auf jeden Fall!

Der Wechsel der PN von aktiv zu inaktiv scheint mir länderspezifisch geregelt zu sein bzw. ich weiß nicht, wieso die PN von abgehenden Kollegen für zukünftige Schuljahre für Untis von Relevanz sind. M.E. ist das Datenballast, den man sich sparen sollte.

broschfwg
Beiträge: 3
Registriert: 1. Juni 2015, 11:23

Re: Best practice gesucht: wir mit ehemaligen Kollegen umgehen

Beitrag von broschfwg » 5. November 2018, 13:41

Kollegen, die im laufenden Schuljahr ausscheiden, bekommen das entsprechende Austrittsdatum und werden auf Nicht drucken gesetzt. Wenn ich es richtig sehe, wird durch das Austrittsdatum der zugehörige WebUntis-Nutzer inaktiv. Ansonsten reicht ja auch Nicht drucken. Jeweils zum neuen Schuljahr wird der Datenbestand gepflegt und alle nicht mehr aktiven Kollegen gelöscht.

kroerig
Beiträge: 233
Registriert: 1. September 2008, 21:08
Kontaktdaten:

Re: Best practice gesucht: wir mit ehemaligen Kollegen umgehen

Beitrag von kroerig » 6. Januar 2019, 22:22

broschfwg hat geschrieben:Kollegen, die im laufenden Schuljahr ausscheiden, bekommen das entsprechende Austrittsdatum und werden auf Nicht drucken gesetzt. Wenn ich es richtig sehe, wird durch das Austrittsdatum der zugehörige WebUntis-Nutzer inaktiv. Ansonsten reicht ja auch Nicht drucken. Jeweils zum neuen Schuljahr wird der Datenbestand gepflegt und alle nicht mehr aktiven Kollegen gelöscht.
Ja, das ist auch der mir bekannte einzig richtige Weg. Dafür gibt es ja das Feld Austrittsdatum. Wenn dann der neue Stundenplan begonnen wird, wird aufgeräumt. Wie oft ist es nicht schon vorgekommen, dass ein eigentlich pensionierter Lehrer auf Stundenbasis wieder reaktiviert wird...
IT-Service Klaus Rörig
IT Dienstleistungen im Bergischen Land

Antworten