Fehlerhafter Export der Unterrichtsdaten für NRW-Statistik?

Antworten
Phileas
Beiträge: 24
Registriert: 29. April 2007, 14:32

Fehlerhafter Export der Unterrichtsdaten für NRW-Statistik?

Beitrag von Phileas » 30. August 2007, 20:24

Ich habe den Eindruck, dass Untis in die für die NRW-Statistikdaten benötigte GPU002.TXT (die die Unterrichtsdaten enthält) bei Verwendung des Mehrwochenmoduls nicht den Unterricht *einer* Woche exportiert, sondern den Unterricht des *ganzen* Jahres. Dadurch kommt es zu absurd hohen Lehrerstunden im NRW-Statistikprogramm. Damit ließe sich dann keine Statistik erstellen.

Gibt es hierzu Erkenntnisse?

Benutzeravatar
mpr
Beiträge: 2479
Registriert: 24. September 2002, 22:40

Re: Fehlerhafter Export der Unterrichtsdaten für NRW-Statist

Beitrag von mpr » 31. August 2007, 08:31

Phileas hat geschrieben:Ich habe den Eindruck, dass Untis in die für die NRW-Statistikdaten benötigte GPU002.TXT (die die Unterrichtsdaten enthält) bei Verwendung des Mehrwochenmoduls nicht den Unterricht *einer* Woche exportiert, sondern den Unterricht des *ganzen* Jahres. Dadurch kommt es zu absurd hohen Lehrerstunden im NRW-Statistikprogramm. Damit ließe sich dann keine Statistik erstellen.

Gibt es hierzu Erkenntnisse?
Die GPU002.TXT ist ein Standardexport und enhält den Unterricht des ganzen Jahres (bzw. der ganzen) Periode.

Bezüglich Verwendungsmöglichkeit dieses Exports für die NRW-Statistik wenden Sie sich am besten an die Pedav, unseren Partner für NRW.
Martin Rösel

Kocur
Beiträge: 140
Registriert: 2. August 2006, 12:51
Wohnort: Essen - Nordrhein-Westfalen - Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von Kocur » 3. September 2007, 12:51

Guten Tag Herr Kämpfer!

Seit einigen Jahren werden die Wochenstunden aller Unterrichte, die mit einer Unterrichtsgruppe belegt sind, aliquot als Wertsumme berechnet und an die Statistik übergeben. In gp-Untis geschieht dies mit einer Genauigkeit von drei Nachkommastellen.

Leider können diese Werte in ASDPC32 nur mit einer Nachkommastelle verarbeitet werden. Ansonsten ist diese Verarbeitung jedoch vollkommen korrekt. So wird für einen zweistündigen Unterricht mit einer Unterrichtsgruppe, die den Faktor 0.2439 erzeugt, der Wert 0.5 übergeben.

Wenn Sie dennoch nur die Unterrichte einer bestimmten Schulwoche an die Statistik übergeben möchten, eröffnen Sie zunächst einfach eine neue Periode (ggf. in einer eigens angelegten Statistik-Datei), die auf diese Schulwoche beschränkt ist. Exportieren Sie dann die GPU002.TXT aus dieser Periode heraus.

Phileas
Beiträge: 24
Registriert: 29. April 2007, 14:32

Beitrag von Phileas » 5. September 2007, 12:24

Seit einigen Jahren werden die Wochenstunden aller Unterrichte, die mit einer Unterrichtsgruppe belegt sind, aliquot als Wertsumme berechnet und an die Statistik übergeben. In gp-Untis geschieht dies mit einer Genauigkeit von drei Nachkommastellen.

Leider können diese Werte in ASDPC32 nur mit einer Nachkommastelle verarbeitet werden. Ansonsten ist diese Verarbeitung jedoch vollkommen korrekt. So wird für einen zweistündigen Unterricht mit einer Unterrichtsgruppe, die den Faktor 0.2439 erzeugt, der Wert 0.5 übergeben.
Die Summierung der Stunden scheint mir nicht das Problem zu sein, sondern dass Unterrichte in der UVD von ASDPC mehrfach auftauchen.

Beispiel: Die Bauberufe arbeiten bei uns wegen extrem unterschiedlicher Unterrichtsblöcke mit 11 Unterrichtsgruppen, die sich über das Schuljahr verteilen. 1 Stunde PK, die ein Lehrer in einer Klasse unterrichtet, ist daher für diese Klasse 11 mal in Untis angelegt und jeweils einer Unterrichtsgruppe, die sich über einen definierten Zeitraum erstreckt, zugewiesen. Diese Stunde PK taucht nun in der UVD 11 mal auf (während sie tatsächlich in jeder Woche nur 1 mal erteilt wird). D.h. 10 Unterrichte muss ich manuell löschen. Da das sich mit fast allen Stunden eines Lehrers so verhält, summiert sich das recht heftig.
Wenn Sie dennoch nur die Unterrichte einer bestimmten Schulwoche an die Statistik übergeben möchten, eröffnen Sie zunächst einfach eine neue Periode (ggf. in einer eigens angelegten Statistik-Datei), die auf diese Schulwoche beschränkt ist. Exportieren Sie dann die GPU002.TXT aus dieser Periode heraus.
Das habe ich probiert: eine neue Periode angelegt, basierend auf der Mutterperiode "Gesamtes Schuljahr"; den Zeitraum der neuen Periode beschränkt auf eine Woche, in der Dropdownliste von Untis die neue Periode ausgewählt.

Allerdings fällt schon beim Blättern durch die Kalenderwochen auf, dass trotzdem über die Periodenwoche hinaus der gesamte Jahresunterricht der Mutterperiode weiterhin vorhanden ist. Dieser wird auch wieder in die GP002.txt exportiert von dort in die UVD.TXT von dort in ASDPC. Klappt also leider nicht.

qwickyy
Beiträge: 1
Registriert: 20. April 2015, 11:15

Re: Fehlerhafter Export der Unterrichtsdaten für NRW-Statist

Beitrag von qwickyy » 20. April 2015, 11:27

Das habe ich probiert: eine neue Periode angelegt, basierend auf der Mutterperiode "Gesamtes Schuljahr"; den Zeitraum der neuen Periode beschränkt auf eine Woche, in der Dropdownliste von Untis die neue Periode ausgewählt.
raza

Antworten