Untis-ASD 8.4 liest Schülerzahlen nicht ein

Antworten
Bernd Steffen
Beiträge: 3
Registriert: 29. August 2009, 12:19

Untis-ASD 8.4 liest Schülerzahlen nicht ein

Beitrag von Bernd Steffen » 29. August 2009, 13:08

Guten Tag!

Seit Jahren nutzen wir Untis-ASD zeitsparend für die Erstellung der uvd.txt für amtliche Statistik. Prima, dass die Version 8.4 jetzt kostenlos zum Download angeboten wird.

Allerdings werden hier bei Sek II-Kursen die Schülerzahlen aus den Feldern Schüler_G, Schüler_W und Schüler_M der korrekt aus gp-Untis 2009 (Jun 5 2009) erzeugten gpu002.txt nicht übernommen. Die Felder Schüler gesamt und Schüler weiblich für die uvd.txt erhalten immer den Wert 0 und entsprechend nach Import in ASDPC32 die Felder Teiln. zus. (140) und Teiln. weibl. (141) ebenfalls. Das Problem tritt auch auf, wenn ältere Versionen von Untis-ASD genutzt werden.

Vielleicht hat jemand einen Tipp, der Tippzeit spart?

Mit einem Gruß

Bernd Steffen
MSMG Telgte

Kocur
Beiträge: 140
Registriert: 2. August 2006, 12:51
Wohnort: Essen - Nordrhein-Westfalen - Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Untis-ASD 8.4 liest Schülerzahlen nicht ein

Beitrag von Kocur » 31. August 2009, 16:44

Guten Tag Herr Steffen,

die Schülerzahlen der Unterrichte werden zusammen mit den Unterrichten von Untis an Untis-ASD bzw. ASDPC 2009 übergeben. In "Stammdaten | Klassen" können diese Schülerzahlen dazu einerseits in den Feldern "männl." bzw. "weibl." eingegeben werden. Damit sind diese Werte aber noch nicht im Unterricht eingetragen! Das erledigt andererseits eine Hilfsfunktion, die über das Menü "Datei | Hilfsfunktionen | Stud.-Zahlen in Unt" aufgerufen wird. In allen ungekoppelten Unterrichten werden damit diese aus den Stammdaten bekannten Werte automatisch eingetragen.

Das alles hilft aber nicht wirklich weiter :shock: , da für Unterrichte im Klassenverband keine Schülerzahlen an die "UVD.TXT" und somit an ASDPC 2009 übergeben werden dürfen. Der Wert muss hier immer 0 sein, da Sie sonst bei der Prüfung des Satzes bzw. Beleges einen harten Fehler erhalten (Zitat der Meldung in ASDPC 2009): "[...] Darüber hinaus dürfen bei Unterricht im Klassenverband ('Parallelität' mit Eintragung) die Spalten 'Art der Gruppe' und 'Teilnehmer' keine Werte enthalten. Bei Gruppenunterricht ('Parallelität' ohne Eintragung) hingegen müssen sowohl die Spalten 'Art der Gruppe' und 'Teilnehmende Schüler zus. (Sp.140)' mit Wert sein. [...]".

Soweit ich weiß, werden in ASDPC 2009 die Schülerzahlen aus der KLD 323 übernommen. Daher werden diese Werte durch Untis-ASD automatisch auf 0 gesetzt.

Eine Ausnahme bilden hier die gegebenenfalls ungekoppelten Unterrichte der Sekundarstufe II, die mit dem Modul Kursplanung verwaltet werden. Sofern die Fachbezeichnungen statistikkonform gewählt wurden, werden auch hier die Schülerzahlen korrekt übergeben.

Statistikkonform heißt in diesem Zusammenhang:

Die ersten beiden Stellen der Kursbezeichnung stehen für das Fach (z.B. "PH" für Physik). Ist die Fachbezeichnung einstellig, wird die zweite Stelle durch ein Leerzeichen aufgefüllt (z.B. "M_" für Mathematik).

Die dritte Stelle ist für eine eventuelle Bilingualität reserviert. Ein Erdkundekurs, der in der Unterrichtssprache Englisch unterrichtet wird, erhält damit die Bezeichnung "EKE". Liegt keine Bilingualität vor, wird auch die dritte Stelle durch ein Leerzeichen aufgefüllt (z.B. "M__" für Mathematik).

Die vierte Stelle bezeichnet die Kursart: "G" = Grundkurs bzw. "L" = Leistungskurs. Die fünfte Stelle bezeichnet mit einer Ziffer den jeweiligen Teil- bzw. Alternativkurs.

In die gekoppelten Unterrichte werden durch die oben genannte Hilfsfunktion sinnvollerweise keine Werte übertragen - woher sollte Untis das auch wissen :?: Die Schülerzahlen müssen daher in der Kopplungslupe in den Feldern "männl." bzw. "weibl." eingegeben werden. Das macht auch durchaus Sinn, denn diese Daten müssen für die Haupterhebung auch vorhanden sein (siehe oben) und können damit beim Einlesen der "UVD.TXT" an ASDPC 2009 übergeben werden.

Genau genommen müssen in der "UVD.TXT" die Felder "Teiln. zus." und "Teiln. weibl." ausgefüllt werden. Die entsprechende Umrechnung aus den Schülerzahlen männlich bzw. weiblich in Untis erledigt Untis-ASD automatisch.
Mit besten Grüßen
Detlef Kocur
Dipl.-Phys. Ing.
PEDAV - Das Softwarehaus für Schulen

Bernd Steffen
Beiträge: 3
Registriert: 29. August 2009, 12:19

Re: Untis-ASD 8.4 liest Schülerzahlen nicht ein

Beitrag von Bernd Steffen » 31. August 2009, 18:12

Hallo Herr Kocur,

vielen Dank für die ausführliche Antwort, in der Sie zum Schluss das Problem noch einmal genau beschreiben: "Genau genommen müssen in der "UVD.TXT" die Felder "Teiln. zus." und "Teiln. weibl." ausgefüllt werden. Die entsprechende Umrechnung aus den Schülerzahlen männlich bzw. weiblich in Untis erledigt Untis-ASD automatisch." So sollte es sein.
Aber hier funktioniert es nicht. Nach der Konvertierung in Untis-ASD haben die Felder "Teiln. zus." und "Teiln. weibl." in der "UVD.TXT" den Wert "0", obwohl die richtigen Werte in der Untis-Kopplungslupe eingetragen waren und auch richtig nach gpu002.txt übernommen wurden. Da die Tipparbeit in Untis schon bewältigt wurde, sollte eine erneute Eingabe der Schülerzahlen mänlich weiblich eigentlich erspart bleiben...

Gruß nach Essen

Bernd Steffen

Kocur
Beiträge: 140
Registriert: 2. August 2006, 12:51
Wohnort: Essen - Nordrhein-Westfalen - Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Untis-ASD 8.4 liest Schülerzahlen nicht ein

Beitrag von Kocur » 31. August 2009, 19:25

Hallo Herr Steffen,

bitte senden Sie mir Ihre Untis-Datei und vor allem die von Ihnen exportierte "GPU002.TXT" per e-Mail zu, damit ich das Problem genauer untersuchen kann. Bitte geben Sie auch ein (!) Beispiel für einen Unterricht an, für den die Schülerzahlen nicht wie gewünscht übergeben werden.
Da die Tipparbeit in Untis schon bewältigt wurde, sollte eine erneute Eingabe der Schülerzahlen mänlich weiblich eigentlich erspart bleiben...
Korrekt, so sollte es sein. Ich habe das mit den unterschiedlichsten Dateien und mit verschiedenen Programmversionen von Untis und Untis-ASD erfolgreich getestet. Wir werden aber sicher ermitteln können, wo das Problem liegt. Senden Sie die Daten bitte direkt an meine e-Mail-Adresse: kocur_at_pedav_dot_de. Ich kümmere mich dann persönlich darum. Vielen Dank!
Mit besten Grüßen
Detlef Kocur
Dipl.-Phys. Ing.
PEDAV - Das Softwarehaus für Schulen

Kocur
Beiträge: 140
Registriert: 2. August 2006, 12:51
Wohnort: Essen - Nordrhein-Westfalen - Deutschland
Kontaktdaten:

Untis-ASD übergibt Schülerzahlen wie vorgeschrieben

Beitrag von Kocur » 1. September 2009, 10:51

Hallo Herr Steffen,

vielen Dank für die Übersendung Ihrer Daten. Damit ließ sich die Ursache des Problems leicht erkennen.

Bei der Übernahme der Unterrichtsverteilung in die UVD-Tabelle in Untis-ASD werden automatisch die Kursarten 71 und 72 für Grund- und Leistungskurse eingetragen und nachfolgend an die UVD.TXT übergeben. Voraussetzung ist die oben beschriebene Verwendung der statistikkonformen Fachbezeichnungen für die Kurse der Sekundarstufe II.

Auch die Übergabe der Schülerzahlen erfolgt für diese Kurse nur dann, wenn die Fachbezeichnungen statistikkonform eingegeben wurden. Über genau diese Fachbezeichnungen erkennt Untis-ASD die (ggf. auch ungekoppelten) Oberstufenkurse. In Ihrer Datei wurden für die Kurse der Oberstufe jedoch dieselben Fach-Kurznamen verwendet, wie auch für die Unterrichte der Sekundarstufe I (z.B. "PH" oder "M") :shock:. Das kann nicht funktionieren, denn damit interpretiert Untis-ASD diese ungekoppelten Kurse als Klassenunterricht. Eine Übergabe der Schülerzahlen darf in diesem Fall - wie oben beschrieben - nicht erfolgen. Im unten stehenden Beispiel sehen Sie einen Screenshot, der korrekte Eingabedaten und die Übernahme der Daten in Untis-ASD zeigt.

Tipp: Differenzierte Fächer (der Sekundarstufe II) müssen in Untis grundsätzlich mit unterschiedlichen Fachnamen eingegeben werden, damit die Optimierung des Stundenplans sinnvoll durchgeführt werden kann (siehe nachfolgendes Beispiel). Die in Ihren Daten eingegebenen Kennzeichen "2" helfen hier auch nicht weiter. Daher wird auch beim Aufruf der Optimierung eine entsprechende Meldung ausgegeben ("Kennzeichen (2) - Fach/Unterricht mehrmals pro Tag zulässig - ist sinnlos in Verbindung mit der Eingabe von Doppelstunden...").

Bild
Mit besten Grüßen
Detlef Kocur
Dipl.-Phys. Ing.
PEDAV - Das Softwarehaus für Schulen

Bernd Steffen
Beiträge: 3
Registriert: 29. August 2009, 12:19

Re: Untis-ASD 8.4 liest Schülerzahlen nicht ein

Beitrag von Bernd Steffen » 1. September 2009, 18:01

Hallo Herr Kocur,

herzlichen Dank für die Klärung des Sachverhaltes. Inzwischen habe ich die Schülerzahlen manuell eingegeben. Die "statistikkonformen" Fächerkürzel für SekII-Kurse nutzen wir in Untis nicht, um die Zahl der Fächer übersichtlich zu halten. Beim nächsten mal werde ich versuchen, die entsprechenden Fächerkürzel in gpu002.txt automatisch zu generieren. Nach aussortieren der Zeilen mit Klasse 11, 12 und 13 werden Fächerkürzel wie D, M mit 3 Stunden mit den drei Zeichen "__G" ergänzt, die mit 5 Stunden mit den drei Zeichen "__L", entsprechend "_G" und "_L" für Kürzel aus zwei Ziffern wie CH oder MU. :)

Danke nochmal und Gruß

Bernd Steffen

Antworten